Foam-Rolling-Praxis

Druck verringern:

  • z.B. nur einbeinig
  • gegen die Wand rollen (und nicht auf dem Boden)

Grundsätzlich:

 Grundsätzlich wird mit dem eigenen Körpergewicht die Intensität variiert.

Prinzipiell: Rollentraining am Boden

 Das Rollen führt zu einer Mehrdurchblutung der Muskulatur. Der so angeregte Muskelstoffwechsel führt zu einer Lockerung…..

Du rollst zu intensiv, die Muskeln schmerzen beim Rollen?  

Nimm´ Druck von der Rolle.

Wenn der Schmerz zu groß wird, verkrampft die Muskulatur. Das wäre kontraproduktiv und das Gegenteil von dem, was das Training erreichen soll.

Die Roll-Geschwindigkeit

Gleichmäßig und langsam (!!!)

Die “Reizdauer / Einwirkdauer” sollte mindestens 30 Sekunden (und bis zu einer Minute pro Muskelgruppe / “Einheit”) betragen. (!!!) (nicht: schnell, schnell)

Den vollständigen Text findest du hier: 
 
 

— 

Advertisements

Nordic Fitness – An die Stöcke, fertig, los

illustration_nordic_fitness_2019-weier-rand-verkleinert

Bild: Deutsche Wellnesstage

Nordic Fitness – An die Stöcke, fertig, los   

Samstag, 16.02.2019, 10:30-11:15

Fitness-Trainer und Lauf-Coach Jörg Linder lädt am ersten Messetag zu Nordic Fitness ein.

Dabei peppt Jörg Linder leichtes Nordic Walking mit gezielten Übungen für den Rücken und die Schulter-/Nackenpartie auf.

Dabei zeigen die Stöcke, dass sie mehr können als nur Walking. Denn sie kommen auch als Fitnessgerät für die Übungen zum Einsatz.

Machen Sie mit und führen Sie Ihren kleinen inneren Schweinehund Gassi – durch die schöne Lichtentaler Allee.  

Bitte Stöcke mitbringen, falls vorhanden!

Infos:

http://www.deutsche-wellnesstage.de/besucher/laufmit
 

————-

Gesundheits- und Bewegungsstraining, Firmenfitness und Mobility-Training mit:


JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de



—-