Training Karlsruhe

Personal Training in Karlsruhe – 5 Einheiten a 60 Minuten / Einsteigerpackage

Wo? Karlsruhe / Parkplatz Wildparkstadion oder alternativer Trainningsort (im Raum) in Karlsruhe

Ab wann? ab 09.05.2011.

Freie Terminvereinbarung innerhalb der allgemeinen Trainingszeit – in der Regel werktags zwischen 06.00 Uhr – 20.30 Uhr

Das Angebot Personal Training in Karlsruhe – 5 Einheiten a 60 Minuten / Einsteigerpackage können Sie vom 02. Mai 2011 bis 27.Mai.2011 buchen.

Trainieren können Sie ab 09. Mai 2011 in Karlsruhe / im Raum Karlsruhe.

Was? Personal Fitness Training – Kurzcheck – Walking – Gehen – Laufen – Übungen mit dem eigenen Körpergewicht – Functional Training – Rückentraining im Stehen – Core-Training – Sling-Training – Training mit Vibrationshanteln – Techniktraining mit freien Gewichten – Trainingsempfehlungen.

Kosten: 509.- Euro netto – zzgl. 19% Mwst.

Fahrtkosten sind bereits enthalten. – Sie erhalten nach dem ersten Trainingstermin eine Rechnung. –

Personal Training / Kleingruppentraining /
Health-Management / Gesundheitsoaching / Lauftherapie / FITVIBE-Vibrationstraining / Hiking / Speedhiking
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
FACEBOOK:

Advertisements

Vorsätzlich mit Vorsatz ins neue Jahr 2011

Wie ist das nun mit den guten Vorsätzen zum Neuen Jahr 2011? Mehr bewegen? Gesünder essen? – Ein Vorsatz ist zunächst mal eine Stufe – eine Stufe auf dem Weg ein Ziel zu entwickeln.

Also stellt sich die Frage: Möchten Sie aus Ihrem Vorsatz ein Ziel entwickeln? – Sagen wir: Mehr Bewegung? – Mehr Sport? – Mehr Essen?.

Wenn das für Sie klar ist, dass das Ihr Ziel sein soll spezifizieren Sie das Ziel in einem nächsten Schritt. – Was bedeutet konkret „mehr Bewegung“? Entwickeln Sie dabei zwei Vorstellungen – die idealtypische und die realistische. – Und zwar in genau der Reihenfolge. –

Verwechseln Sie dabei nicht das Ziel mit dem Plan. – 4  mal die Woche laufen ist ein Plan – kein Ziel. – „Etwas Tai Chi“ machen ist kein Ziel, sondern ein – relativ unkonkreter – Plan. – Stattdessen beinhaltet „Tai Chi in meinen Alltag einbauen“  mehr Ziel- als Planvorstellungen. – In zwei Jahren den Westweg von Pforzheim nach Basel wandern ist ein Ziel. – Den Körperfettanteil dauerhaft um 5% reduzieren ist auch ein Ziel.

Wenn Sie – mit Vorsatz – Ihr Ziel weiterentwickelt haben definieren Sie es möglichst konkret für sich.  – Etwa: Den Körperfettanteil bis zum 30.09.2011 um 5% reduzieren. – Das Ziel bzw. IHR ist idealerweise konkret, messbar und terminierbar. –

Nach der Zielentwicklung benötigen Sie einen Plan und konkrete Handlungsanleitungen. Holen Sie sich Unterstützung, einen Experten. Denken Sie und lesen Sie nach.

Machen Sie zunächst einen idealtypischen Plan. Die idealtypische Vorstellung eines Planes könnte z.B sein: Beginn mit dem Lauftraining – 4 mal pro Woche – nach 6 Monaten erste Teilnahme an einem 10km-Lauf. – Schwächen Sie dann die idealtypische Vorstellung (etwas) ab und entwickeln Sie realistische Handlungsanleitungen, die in Ihren Alltag passen. – Beispiel:  Woche 1 – Dienstag morgen vor der Arbeit joggen – Freitag abend nach der Arbeit joggen – Sonntag Wanderung. – Woche 2: Dienstag und Mittwoch vor der Arbeit joggen – Woche 3: Geschäftsreise – Samstag joggen – Sonntag Wanderung.

Beschränken Sie Ihre Handlungsanleitungen nicht nur auf den zeitlichen und wochenplanerischen Aspekt – das wäre zu kurzfristig und es droht, dass die Luft unterwegs ausgeht. – Sie benötigen auch konkrete inhaltliche Handlungsanleitung:   Wie bewege ich mich – und warum? Wie führe ich eine Übung aus? Kann ich die Übung auch anders durchführen? Was ist für mich eine gute Ernährungsstrategie? Soll ich besser schnell laufen oder langsam? Oder beides?  Wenn ich keine Zeit habe, welche Trainingseinheit lasse ich am besten ausfallen? –

Sowohl in der Praxis wie auch hier im Blog bieten wir inhaltliche Handlungsanleitungen zum Thema Bewegung und Gesundheit. – Schauen Sie im Blog oder in echt einfach bei uns vorbei:

www.aktiv-training.de

Entwickeln Sie eine konkrete – gesunde – Zielvorstellung. Entwickeln sie konkrete Handlungsanleitungen. Das sind die wirklich guten Vorsätze für 2011.

Freundliche Grüße aus Baden-Baden

Jörg Linder  – www.aktiv-training.de

Osteoporose – Entstehung

Vitamin D und das Schildrüsenhormon Calcitonin lagern Kalzium in den Knochen ein. Das Parathormon aus der Nebenschilddrüse dagegen löst es aus dem Knochen heraus. Die Geschlechtshormone Östrogen und Testosteron sind verantwortlich für die Bildung und Wirkung dieser „Knochenhormone“.

Bei der Osteoporose ist dieser Regulationsmechanismus zwischen Hormonen und Einlagerung von Mineralien gestört.

Bei der Osteoporose wird daher das Knochenmaterial  weit über das normale Maß hinaus abgebaut. Die Matrix wird löchrig und Kalcium wird nicht ausreichend eingebaut und eingelagert.

Aktives Bewegungstraining und eine normal gesunde Ernährung ist mittelfristig der beste Weg in der Osteporoseprävention.

 

Kettlebell-40plus / Kettlebell für Golfer

Wir weisen jetzt schon auf unsere zukünftigen Trainings

>>> Kettlebell-40-plus   und

>>> Kettlebell für Golfer

hin.

Demnächst hier mehr.

Training und Trainingsprinzipien

Trainingsprinzipien sind  Grundregeln des sportlichen Trainings. Es sind methodische Grundsätze für die Planung und Steuerung des sportlichen Trainings.

>>>  Das Prinzip der Regelmäßigkeit (kontinuierlichen Belastung und systematische Wiederholung), ist im Sport die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Training und eine stabile und gesunde Leistungsentwicklung.-  Zeitmangel und der innere Schweinehund stehen einem regelmäßigen Training diametral gegenüber. Was ist also zu tun mit dem inner-dog-pig? – Das vorhergehende Festlegen von Trainingseinheiten und Trainingstagen- also konkrete Terminplanung – hilft. – Konkrete Terminplanung mit sich selbst und auch mit anderen. – Der Schweinehund wird deswegen nicht auswandern oder sich plötzlich in Luft auflösen – aber er lässt sich kontrollieren.

Also wichtigstes Trainingsprinzip überhaupt: Regelmäßigkeit.

Gesundheit durch Bewegung

Ausreichende Bewegung fördert das Wohlbefinden und die Kondition und hat   einen wissenschaftlich nachweisbaren, positiven Einfluss auf die Gesundheit. – Trainieren Sie adäquat und ausreichend. Belasten Sie sich – ohne sich chronisch zu überlasten. Belastung und Regeneration gehören zusammen.