Foam-Rolling / Trainingsprogramme / Programmgestaltung

Trainingsprogramme / Trainingsvorschläge mit der Hartschaumrolle im Überblick

  • Training Minimalprogramm 1: 2 mal pro Woche / 15 – 20 Minuten

  • Training Minimalprogramm 2: 4 mal pro Woche / 10 Minuten Splitprogramm

  • Training Standardprogramm: 3 mal pro Woche / 15 – 20 Minuten

  • Training Maximalprogramm 1: 4 mal pro Woche / 20 Minuten

  • Training Maximalprogramm 2: 2 mal pro Woche / 40 – 50 Minuten

Short and simple:

Die Empfehlung für Einsteiger ist es, sich am Standardprogramm zu orientieren und gegebenenfalls auf ein Minimalprogramm auszuweichen.

Maximalprogramme sind für Erfahrene (mindestens 1 Jahr Praxiserfahrung) oder Berufssportler möglich.

Für welches Programm, für welchen zeitlichen Ablauf auch immer du dich entscheidest: Es muss in deinen Alltag und in deinen Sport passen.

—-

Aus: „7 Dinge, die du über Faszien und Faszientraining wissen musst“ von Jörg Linder /Published independently / erhältlich bei: amazon.de

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de

Werbeanzeigen

Selbstmassage

Selbstmassage der Gesäßmuskulatur im Stehen an der Wand:

Material: Massageball

  • Ausgangsposition: Stelle dich mit dem Rücken zur Wand (oder zur Tür etc….)

  • Lege und fixiere einen Massageball zwischen rechter Pobacke und Wand

  • Bringe den Ball in Bewegung, in dem du die Beine leicht beugst und streckst, und dich auf dem Ball hin- und her bewegst.

  • Dauer: ca. 1 Minute pro Seite

Selbstmassage des vorderen Oberschenkels im Stehen an der Wand mit Massageball

Material: Massageball

  • Ausgangsposition: Stelle dich mit dem Gesicht eng zur Wand (oder zur Tür etc….)

  • Bringe deinen rechten Oberschenkel in Dehnposition (indem du ihn mit der rechten Hand hinten oben festhältst, gedehnt wird die vordere Oberschenkelmuskulatur).

  • Fixiere den Ball zwischen rechtem Oberschenkel und Wand.

  • Bringe den Ball in Bewegung, in dem du das Standbein beugst und streckst.

  • Du kannst dich auch nach links und rechts drehen, um die Oberschenkelvorderseite großflächiger zu „bearbeiten.“

  • Dauer: ca. 1 Minute pro Seite

Short and simple: Übungen im Stehen lassen sich fast überall durchführen und in der Regel ist der Druck und der Druckschmerz (deutlich) vermindert.

 

Aus: „7 Dinge, die du über Faszien und Faszientraining wissen musst“ von Jörg Linder 
Published independently / erhältlich bei: amazon.de

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de

 

Das Fasziennetzwerk

Teilweise sind die Faszien dünn und teilweise sehr straff verwebt. Die Schichten sind mal locker und mal fest und zwischen den Schichten befindet sich die Grundsubstanz. So entsteht ein komplexes Gleitsystem. 

Gesundes Bindegewebe ist im Idealzustand immer elastisch, belastbar und reißfest zugleich. Das fasziale Gewebe ist also hoch widerstandsfähig und weist eine hohe Zugspannung auf. 

Die Zugspannung und die Spannungsverhältnisse kann man sich vorstellen, wie bei einem Zelt: Ist die Spannung dort an der richtigen Stelle mit dem richtigen Zug, und dem entsprechenden Ausgleich auf der anderen Seite, steht auch das Zelt sicher und fest. Übertragen auf den menschlichen Körper heißt das: Je ausgeglichener die Spannungsverhältnisse innerhalb des Fasziennetzwerkes sind, desto ausgeglichener ist der menschliche Körper. 

Short and simple: Faszien sind wie ein Netz unter Zugspannung angeordnet.

Aus: „7 Dinge, die du über Faszien und Faszientraining wissen musst“ von Jörg Linder
Published independently / erhältlich bei: amazon.de

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de

Fasziengewebe

„……Alle bindegewebigen, flächigen Strukturen im Körper könnte man als „die eigentlichen Faszien“ beschreiben.  

Alle genannten Gewebestrukturen und Arten bilden zusammen „die Faszien“, das Fasziengewebe oder einfach fasziales Gewebe.  

Dieses Gewebe bildet Fasziengeflechte, die sich in verschiedenen Formen im Körper finden.  

Beispielsweise befindet sich eine der größten Faszien unter der Haut und stellt eine gleitende Schicht zwischen den Muskeln und der Haut dar.  

Faszien umhüllen ganze Muskelgruppen oder auch einzelne Muskelfasern. Zum Teil bilden sie Trennwände im Muskel („Septen“). Muskelfaszien umhüllen einzelne Muskeln und bilden oft den (sehnigen) Ursprung und den Ansatz des Muskels. 

Short and simple: Faszien sind bindegewebige Häute…. 

…..Faszie“ bedeutet Band bzw. Bündel.  

Viele Faszien besitzen eine Wellenstruktur. Das fasziale Gewebe ist insgesamt wie ein Netz angeordnet und hängt miteinander zusammen……“ 

Aus: „7 Dinge, die du über Faszien und Faszientraining wissen musst“ von Jörg Linder  

Published independently / erhältlich bei: amazon.de

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Triathlon-Trainer-B-Lizenz (Langdistanz)
Kontakt /Mail: info@aktiv-training.de

Faszientraining: Die Technik und Art des Rollens

Die Technik und Art des Rollens

  • Stelle dir beim Ausrollen vor, wie du das Gewebewasser wie eine Welle vor dem Foam-Roller herschiebst.

  • Übe einen schiebenden Druck aus.

  • Lerne den Druck zu dosieren.

Short and simple: Lerne, einen schiebenden Druck dosiert auszuüben.

Weitere Punkte:

  • Nutze neben dem Foam-Roller auch Bälle und kleinere Rollen

  • Das Arbeiten mit Druck und das Rollen bewirkt im Moment des Rollens einen Druckschmerz.

  • Diesen Druckschmerz solltest du so dosieren, dass der Rollvorgang tatsächlich 30 bis 60 Sekunden durchgeführt werden kann. Musst du nach 15 – 20 Sekunden abbrechen, probiere beim nächsten Durchgang eine andere Variante oder verringere den Druck durch Körpergewichtsverlagerungen u.ä.

  • Lerne durch Winkelveränderungen oder Körpergewichtsverlagerungen den Druck zu dosieren.

  • Ist der Druckschmerz im Liegen zu hoch, führe die Übung an der Wand mit weniger Druck durch.

  • Nicht an jeder Körperstelle und an jedem Areal ist der gleiche Druck passend, sinnvoll und erträglich.

  • Blaue Flecken sollen nicht das Resultat deines Trainings sein. Kommen Sie dennoch vor, gilt es unverzüglich den Druck zu verringern: Entweder durch die richtige Technik oder durch Verwendung einer weicheren Rolle oder durch Übungen im Stehen. Auch ein tägliches Rollen soll vermieden werden.

Ein renommierter Hersteller von Hartschaumrollen hat in diesem Zusammenhang den Begriff „Wohlweh“ geprägt.

Short and simple: Lerne, den Druck zu dosieren.

  • Aus:  „7 Dinge, die du über Faszien und das Faszientraining wissen musst“ von Jörg Linder / Self-Publishing 2019 / amazon.de
    Jörg Linder / www.aktiv-training.de

Faszienfitness

Faszientraining in der LAUFWELT in Rastatt am Mittwoch, 26.06.2019 

18.00 – 20.30 Uhr

Infos und Anmeldung:

https://laufwelt.de/laufkurse-2/

Faszien sind in aller Munde, aber Faszien sind natürlich keine neue Erfindung und Faszien gibt es schon immer im (menschlichen) Körper. 

Dabei stellen sich Fragen, wie: 
– Was sind Faszien genau? 
– Warum ist Faszientraining sinnvoll? 
– Welche Art von Training macht Sinn und welche nicht? 
Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieser Workshop aus der Praxis und für die Praxis. 
Neben dem Training mit der Hartschaumrolle und Massagebällen, beschäftigt sich der Worksop auch mit faszialem Dehnen und faszienorientiertem Training im Sport. 
 
Das Ziel dieses Workshops ist es, die Teilnehmer darin zu unterstützen eigenverantwortlich für gesunde Faszien und gesunde Bewegung zu sorgen.


Infos und Anmeldung:

https://laufwelt.de/laufkurse-2/

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de

Faszientraining / 16.01.2019 / Rastatt / LAUFWELT

Seminar mit Jörg Linder 

Wo:             Seminarraum LAUFWELT (Umkleideräume + Duschen vorhanden)
Was:           Theorie und Praxis des Fazientrainings
Dauer:       2,5 Stunden
Beginn:     18:00 Uhr
Kosten:     30 € pro Person
Datum:      Mittwoch, 16. Januar 2019

Fazien: eine Hauptrolle für IHRE Gesundheit!

Faszien sind die Bindegewebshüllen um unsere Muskeln – und bisher wenig beachtet. Das ändert sich gerade grundlegend. Denn gezieltes Training der Faszien hilft unter anderem gegen Rückenschmerzen, Knieprobleme und Muskelkater.

Infos und Anmeldung: 

https://laufwelt.de/faszien-training-mit-der-blackroll-seminar-mit-joerg-linder-am-16-januar-2019/