Training mit dem eigenen Körpergewicht: (Halb) Fliegender Liegestütz

Training mit dem eigenen Körpergewicht

Übungen: Halber fliegender Liegestütz und Fliegender Liegestütz (ja, die Übung gibt es wirklich – gemeint ist hier aber nicht die Liegestütze mit Abstoßen, sondern die echten „Fliegenden“ bei denen man sich in der Endposition nur noch auf den Händen stützt / aufstützt, während sich der Körper ansonsten „in der Luft“ befindet, also „fliegt“).

Mit beiden Übungen lassen sich Körperspannung, Körperberrschung und Kraftfähigkeiten exzellent trainieren.

Hier gleich die „scharfe“ Version des fliegenden Liegestütz:

Fliegender Liegestütz – So geht´s:

– Auf den Bauch legen

– Handflächen auf Höhe der Taille aufsetzen, so dass die Finger Richtung Füße zeigen

– Fußspitzen ausstrecken

– Durch Anspannung der Muskulatur den ganzen Körper nach oben stemmen, bis die Arme fast gestreckt sind

– Nur noch die Handflächen berühren den Boden.

– Körper kontrolliert wieder absenken.

So wird´s leichter:

Einzige Möglichkeit: Halber fliegender Liegestütz: Dabei sind die Arme fest an den Körper gepresst und die Fußspitzen bleiben auf dem Boden. „Einfach“ nach oben drücken, bis die Arme fast gestreckt sind.

So wird´s schwerer:

Die Übung „Fliegender Liegestütz“ ist schwer genug. Und es dauert unter Umständen einige Wochen, sie zu beherrschen.

Das wird trainiert: Körperbeherrschung – Rumpfmuskulatur (Core) – Oberkörpermuskulatur (Brust) – Armmuskulatur (Trizeps) – Schultern (Trapezius) – Gesäßmsukulatur – Flexibilität Unterarm / Arm.

————————————-

Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
web: http://www.aktiv-training.de
Triathlon: http://triathlon-trainer.blogspot.com
Golffitness: http://golfathletics.wordpress.com/
Sport-Reha: http://www.aktiv-training.de/angebote_sport-reha-training.html

———————————————–

Advertisements

Ausdauertraining

Aerobes Ausdauertraining sorgt für Sauerstoffüberschuss.

Aerobes Ausdauertraining ist aktives Gewichtsmanagement und Fettstoffwechseltraining.

Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und erhöhte Blutfettwerte sind besser zu kontrollieren und verbessern sich teilweise dramatisch.

Durch die Reizsetzung Ausdauertraining wird die Durchblutung gefördert und der Körper passt sich allmählich an die veränderte Situation an.

Sind Sie ausdauernd aktiv profitieren alle Systeme Ihres Organismus.

Herz statt Schmerz! Herz ist Trumpf!

Mit Ausdauertraining alleine ist es allerdings nicht getan.

In Ihr Training sollten Sie in jedem Fall ein Rumpkrafttraining und Übungen des Funktionellen Trainings einbauen.

Hier finden Sie unser pdf zum Thema Rumpfstabilisierung:

http://www.aktiv-training.de/download/artikel/Personal_Training_Rumpfstabilisierung_04.08.08.pdf

Nutzen sie regelmäßig funktionsgymnastische Übungen zur Rumpfstabilisierung. Auch Individualsportler wie Läufer und Triathleten, von denen man im ersten Augenblick nicht zwangsläufig denkt, dass Rumpfstabilisation eine wichtige Grundlage ist, trainieren mit diesen Übungen und verbessern sich dadurch signifikant.

Auch Golfer, bei denen zusätzlich die Rumpfrotatoren eine große Rolle spielen verbessern ihre ahtletischen Fähigkeiten durch Rumpfkrafttraining.

Angenehmer Nebeneffekt: Diese Übungen und die – trainierbare –  Fähigkeit zur Rumfpstabilisation schützen Sie effektiv vor Verletzungen und vor degenerativen Erkrankungen.

Der Unterarmstütz / Körperbrett ist eine effektive Übung zur Rumpfstabilisierung.

 

Rumpftraining / Core-Training / Core-Aktivierung ist kein „Must-have“, sondern ein „Must-Do„.

Sinnvoll ist auch eine Liegestütz-Brücke – sie begeben sich in eine –  verlängerte – Liegestützposition und halten wie im Unterarmstütz die Spannung. – Dies ist auch möglich auf einer Vibrationsplatte. (=Core-Aktivierung)

Weitere Möglichkeiten zum Rumpftraining und Blogeinträge zum Thema finden Sie in folgenden Kategorien dieses Blogs: Kettlebell, Core-Training, Funktionelles Training.

Personal Training / Kleingruppentraining
Gesundheitsmanagement / Gesundheitsoaching / Lauftherapie
FITVIBE-Vibrationstraining / Hiking / Speedhiking
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271

//

Training mit der Fitvibe

Trainieren Sie mit der Fitvibe bei uns in 76534 Baden-Baden.

Einige Vorteile des Fitvibe-Vibrationstrainings:

Aufbau von Muskulatur

Förderung der Durchblutung

neurophysiologisches Training

Erhöhung der Knochendichte

Fitvibe-Vibrationstraining bei uns nur im Personal Training oder auch mit zwei Teilnehmer/Innen,  immer am gleichen Termin (Semi-Personal-Training).

Ein kostenfreies Probetraining vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail. –

Tel: 07223 / 8004699 – Bitte nennen Sie in jedem Fall eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können.

Mail:  info@aktiv-training.de  – Bitte nennen Sie dabei, die von Ihnen beovrzugte Kontaktmöglichkeit (Mail / Telefon / Fax)

Allgemeine Informationen zur Fitvibe finden Sie hier:

www.fitvibe.com

Personal Training / Kleingruppentraining / Gesundheitsmanagement
Gesundheitsoaching / Lauftherapie
FITVIBE-Vibrationstraining / Hiking / Speedhiking
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271

//

Osteoporose – Entstehung

Vitamin D und das Schildrüsenhormon Calcitonin lagern Kalzium in den Knochen ein. Das Parathormon aus der Nebenschilddrüse dagegen löst es aus dem Knochen heraus. Die Geschlechtshormone Östrogen und Testosteron sind verantwortlich für die Bildung und Wirkung dieser „Knochenhormone“.

Bei der Osteoporose ist dieser Regulationsmechanismus zwischen Hormonen und Einlagerung von Mineralien gestört.

Bei der Osteoporose wird daher das Knochenmaterial  weit über das normale Maß hinaus abgebaut. Die Matrix wird löchrig und Kalcium wird nicht ausreichend eingebaut und eingelagert.

Aktives Bewegungstraining und eine normal gesunde Ernährung ist mittelfristig der beste Weg in der Osteporoseprävention.

 

Osteoporoseprävention – Peak-Bone-Mass

Positive Knochenbilanz

Hier wird der abgebaute Knochen vollständig ersetzt. Das ist u.a. das langfristige Ziel der Osteoporoseprävention.

Peak Bone Mass

Nach dem 30. Lebensjahr beträgt der Knochenschwund unabhängig vom Geschlecht 1%

Im Alter von 25 – 30 erreichen wir die maximale Knochendichte (= Peak Bone Mass)

Unterschied zwischen Mann und Frauen

Mit Abfall des Östrogenspiegels in den Wechseljahren steigt der Knochenverlust auf 4% an. Die Frau verliert vom 40.- 70. Lebensjahr im Durchschnitt 40% ihrer Knochenmasse.

Der Mann verliert im gleichen Zeitraum nur 12%.

Osteoporoseprävention durch aktives Bewegungstraining.

Aktives Bewegungstraining und Funktionélles Training in Baden-Baden, Offenburg, Karlsruhe, Pforzheim, Calw.

Funktionelles Training zur Osteoporoseprävention:

http://www.aktiv-training.de/angebote_kraft-fitnesstraining.html

 

Gesundheits-Coaching / Osteoporoseprävention /Bewegungstraining / –  JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING.

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

 

Personal Training / Kleingruppentraining

 

Gesundheitsmanagement / Gesundheitsoaching / Lauftherapie / Vibrationstraining / Speedhiking / Trailrunning / Triaktiv / Running-Performance / Funktionelles Training

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING 

Mauerbergstraße 110

 

76534 Baden-Baden

 

Tel.: 07223 / 8004699

 

Mobil: 0177 / 4977232

 

 

 

Blogger: www.aktiv-training.blogspot.com

Mail: info@aktiv-training.de

 

Fax: 07223 / 8005271

 

 


Individuelles Training

Es gibt einige wichtige Trainingsgrundsätze und Trainingsprinzipien, die wir hier im Blog schon kurz besprochen haben. Bei aller Trainingswissenschaft müssen sich Trainierende, Sportler und Kunden und Trainer jedoch immer wieder den wichtigsten Grundsatz vor Augen führen: Jeder reagiert individuell. Der eine reagiert schnell auf Belastung, der andere langsam. Bei einer Person wirkt ein bestimmtes Training phänomenal, bei einer anderen Person wirkt das gleiche Training (selbst bei identischer Ausgangsposition) mittelprächtig. -Genau deswegen macht es keinen Sinn Trainingsprogramme einfach zu kopieren. – In unseren Personal Trainings unterstützen wir Sie in Ihrer individuellen Trainingsplanung, Trainingsgestaltung und in Ihren speziellen Trainingsinhalten und Zielvorstellungen. – Konkret z.B auf Funktionelles Training bezogen heißt das bei uns: Selbst wenn drei verschiedene Kunden zum Teil ähnliche Übungen ausführen, trainiert jeder mit einem individuellen Schwerpunkt z.B. in einem anderen Gelenkwinkel, mit einer anderen Intensität, mit oder ohne Hilfsmittel – so differenziert wie möglich. –

 

Funktionelles Training mit Kettlebells

Dieses Jahr finden bei uns noch zwei Kettlebell-Workshops für Einsteiger statt – Nutzen Sie die Möglichkeiten die Kettlebells bieten für Ihr Training:

Samstag, 13.11.2010 – 14.00 – 17:00 Uhr  und

Samstag, 04.12.2010 – 15.00 – 18:00 Uhr.

Trainingsort: Baden-Baden-Neuweier

Kosten: 65.- Euro netto zzgl. 19% Mwst

Sie erhalten eine Rechnung.

Anmeldung: info@aktiv-training.de

Weitere Infos auf unserer Website: www.aktiv-training.de

Im Menü links zu WORKSHOPS.