Vortrag in der LAUFWELT – Bewegung lohnt sich in jedem Alter!

Mittwoch, 20. März 2013 um 19.30 Uhr – Rastatt-Wintersdorf

Bewegung lohnt sich in jedem Alter!

Referent: Dr. med. Tilman Markert, Internist – Kardiologe / Gaggenau

Die Herz- Kreislauferkrankungen verursachen gegenwärtig die höchste Sterblichkeit in mittleren und höheren Lebensjahren. Über die Hälfte aller Sterbefälle geht auf Herz-Kreislauferkrankungen und deren Komplikationen zurück.

Beim Vortrag zeigt Dr. Markert auf, wie wir diese Risiken erkennen, behandeln und prophylaktisch tätig werden können. Abschließend wird die aktuelle Datenlage zu diesem Themenkomplex dargestellt!

Anschließend stellt die Laufwelt-Laufschule das Lauftraining für Einsteiger und Wiederbeginner vor –  Von Null (Minuten) auf 25 – 30 (Minuten):

Start: 09.04.2013 – Kursleitung: Jörg Linder

Infos und Anmeldung:  info@laufwelt.de  oder  info@aktiv-training.de

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

Mauerbergstraße 110

76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 
Personal Fitness: www.personal-fitness-4u.de
Advertisements

Internationale Lebensmittelkonzerne untergraben systematisch die Gesundheitspolitik

……..und gleichen darin der Tabakindustrie. Diesen Befund stellen Wissenschaftler in der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“. Fazit ihrer Studie: Die Branche braucht mehr Gesetze…….

Der Text ist Teil einer großangelegten Studie über die wachsende Bedrohung durch nichtansteckende Krankheiten, wie Schlaganfall, Diabetes, Krebs und Herzkrankheiten, die sich in den Industrieländern schnell verbreiteten.

„The Lancet“ spricht von „epidemischen Ausmaßen“, jüngsten Schätzungen zufolge starben 2010 insgesamt 34,5 Millionen Menschen an nichtübertragbaren Krankheiten, bis 2030 könnten es bereits 50 Millionen Tote pro Jahr sein.

Zwar seien diese Erkrankungen zum großen Teil einem ungesunden Lebensstil mit Tabak, Alkohol und wenig Bewegung geschuldet. Doch Teil des Problems sei auch, dass in der westlichen Welt große Mengen energiereichen Essens und zuckerhaltiger Getränke billig bereitstünden und dazu noch offensiv beworben würden.

Als die Vereinten Nationen sich dem Problem der nichtansteckenden Krankheiten im Herbst 2011 annahmen, entschieden die Beteiligten deshalb, auch die Unternehmen der Lebensmittelindustrie mit einzubinden – man setzte auf Selbstverpflichtungen und Aufklärung.

Die Wissenschaftler, die jetzt in „The Lancet“ publizieren, halten diese Strategie für sinnlos: Wer mit den Großkonzernen der Lebensmittelbranche über Obergrenzen von Salz, Fett und Zucker in ihren Produkten verhandele, werde nichts erreichen: „Eine Selbstverpflichtung ist, als würden Sie Einbrecher damit beauftragen, ein Türschloss einzubauen“, sagt Mitautor Ron Moodie, von der Uni Melbourne in Australien.

Um die rasante Ausbreitung von nichtansteckenden Krankheiten vor allem in den Schwellenländern einzudämmen, sollten Regierungen die Lebensmittelkonzerne wie die Tabakindustrie behandeln, schreiben die Wissenschaftler: Als Unternehmen, deren einziges Interesse es ist, möglichst große Mengen ungesunder Produkte zu verkaufen.
Quelle und vollständiger Text:  http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/studie-lebensmittelkonzerne-nutzen-methoden-wie-die-tabakindustrie-a-882971.html
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING

Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 
Personal Fitness: www.personal-fitness-4u.de

 

 

Mythos Fettverbrennung

Wer abnehmen will, muss zum einen mehr Energie verbrauchen, als er mit der täglichen Nahrung aufnimmt. Und zwar über einen längeren Zeitraum. Und zum anderen muss man aber auch dafür sorgen, dass der Körper das Kaloriendefizit aus den Fettspeichern deckt.

Dafür gibt es grundsätzlich zwei Ansätze: Mehr Bewegen oder weniger Essen. Beides zugleich funktioniert natürlich am besten. Es kommt aber auch darauf an, was Du isst und wie Du Sport treibst. Wenn Du alles richtig machst, dann läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren.

Nun kommen wir zu den eigentlichen Tipps:

Beim Abnehmen kommt es weniger darauf an, dass Du während des Sports viel Fett verbrennst, sondern es geht erstmal darum, dass Du überhaupt Kalorien verbrennst. Besser wäre es noch, dass Du möglichst viele Kalorien verbrauchst.

Vergiss also alle Tipps wie Fettverbrennungspuls und länger als 20 Minuten locker radeln oder laufen, wenn Du schnelle Erfolge erzielen willst………

Jetzt beschäftigen wir uns zunächst mal mit der Frage, woher der Mythos mit dem Fettverbrennungspuls eigentlich herkommt:

Ausdauersportler wie Langstreckenläufern und Triathleten haben das Problem, dass die körpereigenen Kohlenhydratspeicher begrenzt sind und nicht für hochintensive Belastungen wie einen Marathon ausreichen. Nach einer bis anderthalb Stunden sind selbst bei einem trainierten Sportler die Glykogenreserven leer, wenn er die ganze Zeit Vollgas läuft.

Um dennoch einen Marathon in knapp zwei Stunden oder einen Ironman unter acht Stunden zu beenden, bedarf es zweierlei. Erstens muss unterwegs regelmäßig Zucker eingeworfen werden, um leistungsfähig zu bleiben. Allerdings kann man nicht beliebig viel Energie in Form von Zucker nachladen. Die Transportwege sind begrenzt, sodass trotz einer optimalen Ernährungsstrategie irgendwann die Speicher leer werden. Es braucht also eine alternative Energiequelle.

Quelle und vollständiger Text: http://www.netzathleten.de/Sportmagazin/Fit-und-schlank/Abnehmen-Zuende-den-Fettstoffwechselturbo/1935449682451669844/head?referrer=2949493959355707682

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING Ihr Personal Fitness Trainer für Baden-Baden, Rastatt, Ortenau, Breisgau, Karlsruhe, Metropolregion Rhein-Neckar, Germersheim, Speyer, Pforzheim, Schwarzwald

 
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 
Personal Fitness: www.personal-fitness-4u.de

Spiderman Pushups / Spiderman Liegestützen

Liegestützen sind eine perfekte Übung. Abwechslung und Power und eine hohe Effektivität bringt die folgende Variante:

Video von:  askthetrainer.com: http://www.youtube.com/watch?v=TPJSCntC77U

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING Ihr Personal Fitness Trainer für Baden-Baden, Rastatt, Ortenau, Breisgau, Karlsruhe, Metropolregion Rhein-Neckar, Germersheim, Speyer, Pforzheim, Schwarzwald
 
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 
Personal Fitness: www.personal-fitness-4u.de