Schüler- und Jugendtraining Triathlon

Schüler- und Jugendtraining Triathlon.

Advertisements

Zur Info an alle Leser: Theme gewechselt / Jetzt: TwentyFourteen

Liebe Leserinnen und Leser,

ich habe das von wordpress hinterlegte Theme gewechselt. Somit sieht die Seitenoptik von www.aktivtraining.wordpress.com jetzt natürlich anders aus.

Aber die Struktur gefiel mir besser. Mal sehen, wie es sich im Alltag bewährt.

Beste Grüße

Jörg Linder

Glykämischer Index / Glykämische Last

Traubenzucker mit einem GI von 100 ist der Refernzwert für den Glykämischen Index (GI).

Ein GI, der höher als 70 ist, gilt als hoch; ein GI zwischen 50 und 70, gilt als mittlerer GI und als günstiger GI gilt ein GI unter 50.

Frisches Gemüse hat oft einen GI um oder unter 30, während Kohlenhydratlastige Produkte (Backwaren, Stärke, Glucose-Fructose-Sirup, etc) meist einen hohen GI aufweisen.

Allerdings bezieht sich der Glykämsiche Index auf 50 Gramm eines Lebensmittels. Das ist im Alltag durchaus unpraktisch.

Daher wurde als weiterer Index die Glykämische Last (GL) entwickelt.

Die GL bezeht sich auf 50 Gramm Kohlenhydrate IN diesem Lebensmittel. Außerdem berücksichtigt die GL die üblichen Verzehrportionen der Lebensmittel.

Beispiel:

Bananen haben einen GI von 52 und einen GL von 10. Noch deutlicher ist der Unterschied bei Wassermelonen: GI von 72 gegenüber einer GL von 4.

Fazit:

Da die GL den tatsächlichen Kohlenhydratanteil berücksichtigt, ist die GL der adäquatere Index für den Ernährungs-Alltag.

 

——————————————

Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
web: www.aktiv-training.de
Triathlon: http://triathlon-trainer.blogspot.com
Golffitness: http://golfathletics.wordpress.com/

 

—————————————

 

Ambitionierte Seniorenläufer

Ambitionierte Seniorenläufer haben oft noch größere Leistungsreserven.

Dabei sollte man nicht nur an die Lauf-km denken.

So kann die Schrittstruktur durch (Lauf)Kraft, Beweglichkeit und schnelle Übungen lange erhalten bleiben – Artikel von Lothar Pöhlitz:

http://www.laufmagazin-spiridon.de/pages/ratTat/2010/heft_07_10_seite22-24.pdf

——————————–
Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
web: www.aktiv-training.de
Triathlon: http://triathlon-trainer.blogspot.com
Golffitness: http://golfathletics.wordpress.com/
Sport-Reha: http://www.aktiv-training.de/angebote_sport-reha-training.html

Große Party für SR Yburg Teams beim KiLa Cup in Haueneberstein

SR Yburg Steinbach Track&Field

Der  Kinder-Leichtathletik Cup (KiLa Cup) des Kreises Rastatt/Baden-Baden/Bühl war mal wieder ein richtiges Fest. Der TV Haueneberstein hatte die  Anlagen sehr schön gerichtet und selbst ein  Gewitter am Ende des Tages konnte der Stimmung keinen Abbruch tun.

Die Disziplinen waren dieses Mal ein wenig anders als bei den letzten Cups. Anstelle der Hürdenstaffeln gab es einen Team Biathlon. Dabei war für die Kleinen eine Sportsplatzrunde (U8) und zwei Runden bei den Größeren (U10 und U12) zu laufen. Nach einer halben Runde war eine Wurfstation aufgebaut. Hier musste bei drei Würfen zwei Mal getroffen werden, ansonsten gab es eine oder zwei (kleine) Strafrunden zu laufen. Nach dem sechsten Läufer eines Teams, der Zeil erreichte wurde Zeit genommen. Das war ganz schön anstrengen, hat aber den meisten aber doch viel Spaß gemacht und so nebenbei hat sich das ein oder andere Langstreckentalent offenbart.

Neu für die U8 Mädels und Jungs war auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 502 weitere Wörter