Joint Mobility Training

Joint Mobility Training ist  die aktive Mobilisation der Gelenke.  Angestrebt wird eine Mobilisation über die möglichst komplette Bewegungsamplitude. Ein- und mehrgelenkige Bewegungen und Übungen wechseln sich ab.
Die Übungen lassen sich gut in andere Trainings integrieren oder als separates Warm-Up nutzen.

Ein Leistung kann nur dann optimal sein, wenn die eingesetzte Kraft über den ganzen Bewegungsradius optimal entfaltet und  optimal übertragen wird.
Wenn die eingesetzte Kraft über den ganzen Bewegungsradius optimal entfaltet spricht man von Mobilität.
Wenn die eingesetzte Kraft über den ganzen Bewegungsradius optimal übertragen wird spricht man von Stabilität.

Kurz zusammengefasst:

Joint Mobility ist ein gelenkmobilisierendes Training, bei der das beteiligte Gelenk bzw. die beteiligten Gelenke aktiv durchbewegt werden.

Das  Beweglichkeitstraining mit Joint-Mobility kannst du täglich nutzen. Die Art der Durchführung lässt sich gut vergleichen mit der sorgenannten Schwunggymnastik, die in den 70er / 80er-Jahren geläufig war.

Du brauchst auch keine Geräte. Die meisten Übungen lassen sich ohne Hilfsmittel gestalten. Ein sehr einfaches und nützliches Hilfsmittel ist allerdings ein Stab oder Besenstil. Wenn du langfristig mit Joint Mobility Übungen trainieren möchtest, macht diese einfache Anschaffung Sinn.

Es ist jederzeit und überall durchführbar und die meisten Übungen finden im Stehen bzw. auf zwei Beinen statt. Achte darauf die Übungen langsam zu beginnen und nach und nach das Bewegungsausmaß und die Bewegungsgeschwindigkeit zu steigern.

Die Übungen reduzieren Muskelverspannungen und verbessern die Gelenkbeweglichkeit.

————

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de

————-

 

 

 

 

 

 

Fitmas – X-Mas-Fitness – Tag 7: Mobilitätstraining

Tag 7: Mobilitätstraining / Mobility-Training

Trainiere deine Mobilitiät. Am besten täglich.

Immobil und unbeweglich wirst du von alleine.

Also: Mobilize yourself – at least 10 minutes, better 20 minutes per day.

Vorbemerkung:

Du benötigst für die folgenden Übungen einen Besenstil, einen Stock.

Ausgangsposition / Grundposition:

Der Stock liegt bei den Übungen auf der Schulter. Die Arme sind waagrecht ausgestreckt und halten den Besenstil fest.
Du stehst gerade. Die Füße etwas mehr als schulterbreit auseinander.
Übung 1:
Beuge den Oberkörper nach vorne (die Knie bleiben leicht angewinkelt) und richte dich wieder auf.

Übung 2:
Beuge den Oberkörper nach vorne (die Knie bleiben leicht angewinkelt) und richte dich wieder auf und beuge deinen Oberkörper dann nach hinten.

Das Bewegungstempo ist langsam bis moderat.

Die Wirbelsäule wird so beweglich gehalten. Schulterprobleme bessern sich (aufgrund der Haltung durch den Stock).

Arbeite entweder abwechselnd nach vorne und nach hinten oder mache erst 5 – 10 Wiederholungen nach vorne und anschließend nach hinten.

—————————-
Vom 24.12. bis zum 31.12.2015 erwartet dich hier täglich ein Posting zum Thema Fitmas – X-Mas-Fitness – Aktive Weihnachten.
Kategorie: Fitness – Short-and-simple
—————————

Übung 3:
Neige aus der Ausgangsposition den Oberkörper langsam und abwechselnd nach links und rechts.

Übung 4:
Drehe aus der Ausgangsposition den Oberkörper nach links. Füße und Beine bleiben fest und in der Ausgangsposition. Drehe dann nach rechts. Wechsele in langsamer Geschwindigkeit die Richtungen.

Übung 5:
Mache Übung 1. In dem Moment in dem der Körper nach vorne geneigt ist, drehst du dich abwechselnd nach links und rechts, so dass das linke Stockende zum linken Fuß (Zehen) zeigt und das rechte zum rechten Fuß (Zehen).

Übung 6:
Mache Übung 2. In dem Moment in dem der Körper nach hinten geneigt ist, drehst du dich abwechselnd nach links und rechts, so dass das linke Stockende zum linken Fuß (Ferse) zeigt und das rechte zum rechten Fuß (Ferse).

Beachte:

  • Strebe einen sicheren Bewegungablauf an.
  • Nutze immer alle Bewegungsrichtungen gleichermaßen – also: vorne – hinten; links – rechts; etc.
  • Wähle ein moderates Bewegungstempo

 

Dauer Mobiltätstraining: bis zu 20 Minuten (täglich)

—————-

Jörg Linder – Master of Arts in Gesundheitsmanagement und Prävention – Ihr Personal Trainer für Baden-Baden, Karlsruhe, Pforzheim, Ortenau, Nordschwarzwald.
———————————————————
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271
Ich bin dann mal fit: http://www.ich-bin-dann-mal-fit.com
Facebook: https://www.facebook.com/joerglinderaktivtraining
Baden-Baden: http://www.training-baden-baden.de
Aktiv-Training: http://www.aktiv-training.de
—————————————————–

Top-Mobilitätsübung: Kettlebell-Arm-Bar

Hier eine Top-Mop-Mobilitätsübung – der KETTLEBELL-ARM-BAR:

Video von youtube: unlimitedexercises.com

Langsame Bewegungsausführung! – Sicherheit hat Vorrang! – Das ist eine Mobilitätsübung, daher bitte ein (relativ) leichtes Gewicht verwenden. – Eine Kettlebell ist optimal geeignet, da der Masseschwerpunkt außerhalb der Hand ist und der Trainierende (leicht) nach hinten „gezogen“ wird.

Personal Training / Kleingruppentraining
Gesundheitsmanagement / Gesundheitsoaching / Lauftherapie
FITVIBE-Vibrationstraining / Hiking / Speedhiking
JÖRG LINDER
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271