Koordinativ orientiertes Training im Schülertriathlon

„……Desto mehr ein Sportler in der Lage ist, seine eigenen Bewegungen auf verschiedenen Untergründen (glatt, grob, uneben, uneben) und in verschiedenen Situationen mit Hilfe der Analysatoren zu erfassen, desto eher ist er in der Lage sich auf veränderte Gelegenheiten und Bedingungen einzustellen.
Und je eher er sich auf die Bedingungen eingestellt hat, desto eher kann er die damit zusammen hängenden (sportlichen) Aufgaben lösen…….
Bei der Planung und Durchführung eines koordinatives Training sollten folgende allgemeinen didaktischen Grundsätze berücksichtigt werden:
– vom Leichten zum Schweren
– vom Bekannten zum Unbekannten
–  vom Einfachem zum Komplexen
– von Allgemein zu Speziell
– von klein zu groß
– von langsam zu schnell….“

—-

Quelle und vollständiger Text:

https://www.aktiv-training.de/download/2019/01_14.01.19/Schuelertriathlon-Koordinativ_orientiertes_Training.pdf

Werbeanzeigen