Mythos Fettverbrennung

Wer abnehmen will, muss zum einen mehr Energie verbrauchen, als er mit der täglichen Nahrung aufnimmt. Und zwar über einen längeren Zeitraum. Und zum anderen muss man aber auch dafür sorgen, dass der Körper das Kaloriendefizit aus den Fettspeichern deckt.

Dafür gibt es grundsätzlich zwei Ansätze: Mehr Bewegen oder weniger Essen. Beides zugleich funktioniert natürlich am besten. Es kommt aber auch darauf an, was Du isst und wie Du Sport treibst. Wenn Du alles richtig machst, dann läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren.

Nun kommen wir zu den eigentlichen Tipps:

Beim Abnehmen kommt es weniger darauf an, dass Du während des Sports viel Fett verbrennst, sondern es geht erstmal darum, dass Du überhaupt Kalorien verbrennst. Besser wäre es noch, dass Du möglichst viele Kalorien verbrauchst.

Vergiss also alle Tipps wie Fettverbrennungspuls und länger als 20 Minuten locker radeln oder laufen, wenn Du schnelle Erfolge erzielen willst………

Jetzt beschäftigen wir uns zunächst mal mit der Frage, woher der Mythos mit dem Fettverbrennungspuls eigentlich herkommt:

Ausdauersportler wie Langstreckenläufern und Triathleten haben das Problem, dass die körpereigenen Kohlenhydratspeicher begrenzt sind und nicht für hochintensive Belastungen wie einen Marathon ausreichen. Nach einer bis anderthalb Stunden sind selbst bei einem trainierten Sportler die Glykogenreserven leer, wenn er die ganze Zeit Vollgas läuft.

Um dennoch einen Marathon in knapp zwei Stunden oder einen Ironman unter acht Stunden zu beenden, bedarf es zweierlei. Erstens muss unterwegs regelmäßig Zucker eingeworfen werden, um leistungsfähig zu bleiben. Allerdings kann man nicht beliebig viel Energie in Form von Zucker nachladen. Die Transportwege sind begrenzt, sodass trotz einer optimalen Ernährungsstrategie irgendwann die Speicher leer werden. Es braucht also eine alternative Energiequelle.

Quelle und vollständiger Text: http://www.netzathleten.de/Sportmagazin/Fit-und-schlank/Abnehmen-Zuende-den-Fettstoffwechselturbo/1935449682451669844/head?referrer=2949493959355707682

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING Ihr Personal Fitness Trainer für Baden-Baden, Rastatt, Ortenau, Breisgau, Karlsruhe, Metropolregion Rhein-Neckar, Germersheim, Speyer, Pforzheim, Schwarzwald

 
JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de
Fax: 07223 / 8005271 
Personal Fitness: www.personal-fitness-4u.de

Pulsgesteuertes Ausdauertraining Part 1: Abnehmen

……Interessant sind die Hintergründe, sich eine Pulsuhr zuzulegen. Da geht es nämlich in den meisten Fällen nicht darum, die Belastungsintensität hinsichtlich einer gezielten Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit zu steuern, sondern vorrangig um den ominösen “Fettverbrennungspuls“, den es einzuhalten gelte, wenn man “abspecken“ wolle……

……Der Mythos des “Fettverbrennungspulses“ zum Zwecke des Körperfettreduktion ist nach wie vor weit verbreitet, und daran wird sich so schnell nichts ändern, solang er nicht nur von den Medien und vielen Fitnessgurus genährt wird, sondern gelegentlich sogar von Leuten propagiert wird, die es besser wissen sollten……

…….Dabei braucht es weder ein fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Leistungsphysiologie, noch muss man die physikalischen Gesetze der Thermodynamik intus haben, um das Prinzip der Energiebilanz zu verstehen. Der Hausverstand genügt, um zu verstehen, dass einzig und allein eine negative Energiebilanz dafür ausschlaggebend ist, wenn der Körperfettanteil reduziert werden soll. Dazu braucht es kein Training mit einer bestimmten Herzfrequenz, also auch keine Pulsuhr. Will man abspecken, ist es nicht von Bedeutung, wie viel Fett man während des Trainings verbrennt, ja nicht einmal, dass man überhaupt Fett dabei verbrennt – entscheidend ist vielmehr, wie viel Fett der Körper rund um die Uhr verbrennt.…….

Artikelauszug von Dr. Kurt Moosburger / www.personal-fitness.at

 

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Personal Training / Kleingruppentraining
Gesundheitsmanagement / BGM / Gesundheitsförderung / BGF
Vibrationstraining / Funktionelles Training
Gesundheitscoaching / Lauftherapie

JÖRG LINDER AKTIV-TRAINING
Mauerbergstraße 110
76534 Baden-Baden
Tel.: 07223 / 8004699
Mobil: 0177 / 4977232
Mail: info@aktiv-training.de

Fax: 07223 / 8005271

Mail: info@aktiv-training.de

Fax: 07223 / 8005271
 

FACEBOOK:  https://www.facebook.com/joerglinderaktivtraining