Foam-Rolling – So geht´s:

„……Stelle dir beim Ausrollen vor, wie du das Gewebewasser wie eine Welle vor dem Foam-Roller herschiebst.

Lerne den Druck zu dosieren. Nicht an jeder Stelle ist der gleiche Druck adäquat.

Nutze neben dem Foam-Roller auch Bälle und kleinere Rollen.

Kontraindikationen:

Die Anwendung der Rolle sollte bei Blutgerinnungsstörungen und bei der regelmäßigen Einnahme blutverdünnender Medikamente ärztlicherseits abgeklärt werden.

Etwas Vorsicht walten lassen bei Lymphstau: Dann nur in Richtung Körpermitte rollen.“

 Den vollständigen Text findest du hier

https://www.aktiv-training.de/download/2017/10_18.09.17/Foam-Roling_Wirkungen.pdf 

 


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s