Kettlebell-Dead-Lift 4

So geht´s:

Hier wird die Ausführung des Dead-Lift als Sumo-Dead-Lift beschrieben. Der Sumo-Dead-Lift ist für Einsteiger häufig leichter zu erlernen. Beim Sumo-Dead-Lift stehen Sie in einem mehr als hüftbreiten Stand, wie ein Sumo-Ringer. Sie stehenso auf jeden Fall stabiler wie bei einem hüftbreiten Stand. Sie halten Ihre Arme lang und gerade. Ihre Fersen bleiben iimer auf dem Boden. Die Füße zeigen leicht nach außen. In der Bewegungsausführung und in Ihrer mentalen Vorstellung der Bewegung sitzen Sie eher zurück. Sie beugen sich nicht nach vorne. Der Po wird nach hinten / unten geführt (Hüftbeugung). Ihr Rücken ist gerade, nicht gerundet. Sie stabilisieren im Bereich der Lendenwirbelsäule (stabilisierte Lordose). Immer. Sie schauen geradeaus, nicht zur Kugel. Sie greifen die Kugel mit beiden Händen – sie bauen Körperspannung auf – stabilisierte Lordose – und bewegen sich bis zur vollständigen Hüftstreckung wieder nach oben. Das ist Ihre Lock-Out-Position. Aus dieser Position bewegen Sie sich wieder langsam – stabilsierte Lordose – bis zur Ausgangsposition.

Infos zu Kettelbell-Training und Workshops erhalten Sie auch auf meiner Website: www.aktiv-training.de und in meinem Buch „KETTLEBELL – Das Start-Up-Package!“ – Books on Demand – 2009 – erhältlich bei amazon.de und in jeder Buchhandlung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s